Diese Website benutzt Cookies zur optimierten Darstellung sowie zur statistischen Auswertung. Darüber hinaus binden wir Inhalte von Drittanbietern (Vimeo, Instagram) ein, die auf diese Weise Ihre IP-Adresse erhalten. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung!

Pressestimmen


  • Premiere: 20er Jahre Revue „Das gab`nur einmal - Lieder einer neuen Zeit“

    „Stimmlich hervorragend, voller Bewegungsdrang und Vitalität, authentisch (…) und ausdrucksstark. Henriette Küllmer wusste sowohl in stimmlicher als auch in schauspielerischer Hinsicht zu überzeugen. (…) ein zweistündiges Feuerwerk aus Evergreens, Ohrwürmen und Medleys (…) Ein Orkan von Beifall und Begeisterung verabschiedete die Künstlerin und das Publikum war sich einig: Das darf es nicht nur einmal geben!“ (Alfred Mertens)

    siegburgaktuell 27. März 2018

  • Portrait: anlässlich des Konzerts „Non, je ne regrette rien - Hommage an Edith Piaf“

    „Henriette Küllmer bereichert die Erftstädter Kulturszene mit Chansonvorträgen.“ (Horst Komuth)

    Kölner Stadtanzeiger 21.September 2017

  • Konzert: „Non, je ne regretté rien - Hommage an Edith Piaf“

    „Von Piaf und Paris verzaubert - Die Aula des Stadtmuseums wurde zu einer Zeitkapsel in die Mitte des vergangenen Jahrhunderts und die kleine „Grande Dame de la Chanson“ war wieder ein wenig präsent.“ (Helmut Mülfarth)

    Kölner Stadtanzeiger 18. Januar 2016

  • Premiere: „Herrlich, herrlich, aber gefährlich“

    „Die quirlige und rollenverständige Protagonistin, die urplötzlich aus der Requisitenkiste auf die Bühne kletterte, fühlte sich im dem permanenten Rollenspiel wirklich pudelwohl und zeigte dabei ein großes Gespür für glückliche Szenen und schmerzliche Momente. (...) Verblüffend ist die auffällige Identifikation, die Beweglichkeit und Geschmeidigkeit ihrer Stimme, deren sorgfältigste Artikulation und treffliche Hingabe, mit der Henriette Küllmer das ausgeprägte Kaleidoskop an Glücksgefühlen und Seelenqualen auslebt und die Momente der Glückseligkeit, des Liebesschmerzes und der Demütigung geradezu zelebriert. (...) Davon zeigte sich das Publikum sehr angetan und war fasziniert von ihrer ausdrucksvollen Gestik und stimmlichen Präsenz.“

    Walter Dohr, www.germania-siegburg.com, September 2012

  • Festival: 2. Sierscheider Opernsommer

    „Als großer Publikumsliebling erwies sich Henriette Küllmer (Mezzosopran), die nicht nur Kraft in der Stimme hatte, sondern auch frech-frivol über die Bühne „tobte“, wienerte und berlinerte und bei ihren Schilderungen vom Büsumer Keuschheitsverein schauspielerisches Talent an den Tag legte.“

    Bonner Generalanzeiger August 2011

  • Premiere: FrauenLust und FrauenFrust


    „Küllmer beherrscht die Ausdruckspalette von süßlich-gesprochenem Songtext über herb gehauchten Chanson-Weisheiten bis zu klassischer Stimmformung.“

    Bonner Generalanzeiger September 2010

Henriette Küllmer - Chanson Sängerin

Homepage der Chansonette Henriette Küllmer.
Lieder und Chansons aus den Goldenen Zwanziger Jahren, von Edith Piaf, Kurt Weill und mehr.

Chanson-Act für Ihre Veranstaltung buchen:


Instagram

Image

Newsletter

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, regelmäßig Informationen zu Auftritten und Neuigkeiten von Henriette Küllmer per E-Mail zu erhalten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren! 



© 2018 Henriette Küllmer - Chanson Sängerin
Image
Chansonette Henriette Küllmer